Ehre, wem Ehre gebührt.

Lieber Moritz,

es war dir ein persönliches Anliegen, in der Vorweihnachtszeit ein gemeinnütziges Projekt für bedürftige Kinder durchzuführen. Deiner Initiative verdanken wir, dass unsere Klasse an der Spendenaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teilgenommen und insgesamt 16 Päckchen versendet hat.

Viele Lehrer/innen haben mir im Laufe der letzten Monate berichtet, dass du stets höflich bist und freundlich grüßt. Du bist immer bereit, deine Schulsachen wie Stifte, Schere, Klebstoff, usw. den Mitschüler/innen der Klasse zu borgen. Vor allem dein Sitznachbar kann sich immer auf deine Unterstützung verlassen.

Da ich nicht nur dein Klassenvorstand, sondern auch der Deutschlehrer bin, möchte ich hervorheben, dass du wöchentlich mindestens ein Buch verschlingst.

Weiter so, Moritz!

Liebe Tabea,

heute möchten wir dich auszeichnen, für dein großes Herz, deinen guten Umgang mit Menschen aber besonders für deine Fähigkeit anderen zu verzeihen.

Viele Menschen leben nach dem Motto: Auge um Auge, Zahn um Zahn – machst du meine Zeichnung kaputt, mache ich deine Zeichnung kaputt. Du bist nicht so.

Du kannst eine Entschuldigung annehmen, bist nicht nachtragend und kannst verzeihen.

So soll es sein– besonders jetzt in der Weihnachtszeit!

Lieber Elvin!

Du bist ein höflicher, stets gut gelaunter Junge. Deine zuvorkommende Art macht dich sowohl bei deinen Mitschülern als auch bei deinen Lehrern beliebt.

Du gehst aufgeschlossen und unvoreingenommen auf diene Klassenkollegen zu und bietest sehr oft von dir aus Hilfe und Unterstützung an.

Außerdem bist du in unserer doch manchmal turbulenten Klasse ein großer Ruhepol und schaffst es gut die Gemüter wieder zu beruhigen.

Lieber Marc-André,

du zeichnest dich durch deine Hilfsbereitschaft gegenüber anderen Schüler:innen aus. Du bist immer freundlich und versucht dein Wissen aktiv zu teilen.

Du bist ein vorbildlicher Schüler, gibst aber mit deinen Erfolgen nicht an.

Für dich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wenn jemand aus deiner Klasse gefehlt hat, diesem Kind den versäumten Stoff zu erklären.

Marc-André, du trägst durch dein Lächeln zum Wohlfühlen in der Klasse bei.

Lieber Maximilian,

du bist ein Schüler, der sich gut in eine Gemeinschaft einfügen und rasch Freundschaften schließen kann.

Du hörst aufmerksam zu und achtest darauf, was dir deine Lehrer und Mitschüler mitteilen.
Fast immer hältst du dich an vereinbarte Regeln und Absprachen.
Außerdem bist du bemüht, ein höfliches und respektvolles Benehmen den Lehrern und deinen Mitschülern gegenüber zu zeigen. Deine Klassenkameraden können sich auch auf dich verlassen, denn du zeigst Mitgefühl und versuchst andere zu verstehen.
Du kannst aber auch Schwächen eingestehen, was dich sympathisch macht.

Und du hast ein Talent: Wenn du von einer Sache überzeugt bist, kannst du auch andere dazu bringen, gemeinsam auf ein Ziel zuzustreben.

Somit entwickelst du dich immer mehr zu einem Vorbild für andere.

Lieber Jonathan, 

Du bist ein aufrichtiger und ehrlicher junger Mann. Durch deine zuvorkommende Art und deinen Charme bist du bei deinen MitschülerInnen und LehrerInnen sehr beliebt. 

Du gehst offen auf Menschen zu und hast ein außergewöhnlich gutes Gespür dafür, wenn es jemandem nicht gut geht.

Immer wieder schaffst du es, durch deinen speziellen Humor, auch in den herausforderndsten Zeiten, deinen Mitmenschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. 

 Es erfüllt mich mit großem Stolz, deine großartigen Entwicklungsschritte mitverfolgen zu dürfen. 

Die Klasse 3bs plus Klassenvorstand und Klassenvorsandsstellvertreterin,

haben sich entschlossen, den Schüler Jens Mühl für die besondere Auszeichnung zu nominieren.

Er zeichnet sich durch ein besonders hilfsbereites Verhalten in der Klasse aus.

Jens ist gut organisiert, sehr ordnungsliebend und immer bestens für den jeweiligen Unterricht vorbereitet.

Er ist stets pünktlich und macht seine Arbeiten alle sehr gewissenhaft.

Seine nette und versöhnliche Art verbessert das Klassenlima.

Jens ist ehrlich und einfach das beste Sprachrohr zwischen Schülerinnen, Schüler und Lehrinnen, Lehrer.

Wollte wir was Negatives über ihn und seine Leistungen schreiben, müssten wir glatt lügen!

Moritz ist ein sehr ruhiger und besonnener Schüler mit einer gesunden Portion Humor.
Durch seine ausgeglichene Persönlichkeit und seine ausgeprägte Empathie seinen Mitschülern gegenüber, ist er ein nicht wegzudenkendes und sehr wertvolles Mitglied der Klassengemeinschaft der 3cs.
Mit seinem natürlichen Charme und seiner Ausstrahlung gelingt es ihm wieder und wieder in Konfliktsituationen einen Ausgleich zu schaffen.

Moritz, der sehr wichtig für die Klassengemeinschaft ist, verliert nie die anderen Schüler aus dem Auge und unterstützt sie mit Zuspruch, aber auch – wenn nötig – durch eine energische Zurechtweisung.
Diese herausstreichende Ehrung würde er vermutlich – aufgrund seiner Bescheidenheit – gar nicht fordern.

Moritz ist ein Mensch, der verstanden hat, dass Gemeinschaft nur mit allen Mitgliedern funktionieren kann und so wird er sich zwar geschmeichelt fühlen, aber auch wissen, dass er hier stellvertretend für eine Klasse steht, die trotz aller äußeren Umstände zu einer guten und gesunden Gemeinschaft herangewachsen ist…und eben auch dank ihm.

Liebe Lisa-Marie,

Dein  besonders ausgeprägtes soziales Engagement ist hervorragend und wirkt sich sehr positiv auf die Stimmung innerhalb der Klassengemeinschaft aus.

Du  fungierst als Ruhepol der Klasse.

Dein Gerechtigkeitssinn ist sehr ausgeprägt  und du bist stehts um Objektivität bemüht.

Lieber Kilian,

Du zeigst besonderen Einsatz in allen Fächern, man merkt, dass du immer dein Bestes geben willst. Du bist immer um Ausgleich in der Klasse bemüht und kümmerst dich um alle in der Klasse.

Deine hohe soziale Kompetenz zeigt sich z.B. auch darin, dass du über alle Geburtsdaten in der Klasse Bescheid weißt und gratulierst.

Du bist ein verlässlicher Gehilfe beim Geld einkassieren und erinnern an gewisse Aufgaben. Seit der 1. Klasse hast du nur Sehr Gut in den Zeugnissen!